Der Grund des Narrentums

Nur dass die Narren am Grund des Meeres nicht hüpften, nicht tanzten und sich nicht küssten zum ohrenbetäubenden Lärm der Umzüge. Sie rollten vielmehr einer neben dem anderen in einer morbiden Choreographie, lautlos von den Wellen des Meeres bewegt, ohne Tanz, ohne Leben und ohne Poesie.

 

Bernardo Mussi

Salvador da Bahia, 4. März 2010

Der Grund des Narrentums

 

Der Grund des Narrentums

 

Zehn Tage nach dem Karneval ging ich mit Freunden in der Nähe vom Leuchtturm Farol da Barra tauchen, um nachzusehen, ob die Nachricht von der absurden Müllmenge verteilt auf dem Meeresboden in dieser Gegend wahr sei.

 

Der Grund des Narrentums

 

Obgleich das Wasser ein wenig schmutzig war, denn es hatte am Tag zuvor geregnet, hatten wir die Stelle gleich gefunden. In Wirklichkeit war der Müll dort gar nicht verteilt, sondern konzentrierte sich auf einen Kanal, was vermutlich an den Meeresströmungen lag. Es war ein erbärmlicher Anblick! Mindestens 1500 Metalldosen und Plastikflaschen lagen dort.

 

Der Grund des Narrentums

 

Von der Oberfläche sah es aus wie die Luftbilder, die wir von den Karnevalswagen während der Umzüge sehen. Nur dass die Narren am Grund des Meeres nicht hüpften, nicht tanzten und sich nicht küssten zum ohrenbetäubenden Lärm der Umzüge. Sie rollten vielmehr einer neben dem anderen in einer morbiden Choreographie, lautlos von den Wellen des Meeres bewegt, ohne Tanz, ohne Leben und ohne Poesie.

 

Der Grund des Narrentums

 

Wir waren erschrocken und beschlossen den Müll nicht gleich zu entfernen, in der Hoffnung, irgendein Kommunikationsmedium dafür zu sensibilisieren einen Artikel mit Unterwasserbildern zu machen. Unsere Absicht lag darin, diese Karnevalsaggression mit unseren Landsleuten und den Herren des Narrentums zu teilen.

 

Der Grund des Narrentums

 

Wir kontaktierten mindestens drei Sender, und sie alle baten uns um E-Mails mit Fotos, die wir ihnen sofort schickten. Wir haben zwei Tage lang auf Antworten gewartet, und da wir keine bekamen, beschlossen wir, den Müll zu entfernen, um größeren Schaden zu vermeiden.

 

Der Grund des Narrentums

 

Der Grund des Narrentums

 

In Wirklichkeit hatten wir ein sehr schlechtes Gewissen, dass wir diesen Anblick gesehen und erst Tage darauf beschlossen hatten das Problem zu lösen. Aber wir mussten einfach versuchen, einen Artikel zu veröffentlichen, damit unsere Aktion sich nicht nur auf die Einsammlung des Mülls beschränkte.

 

Der Grund des Narrentums

 

Der Grund des Narrentums

 

Uns schwebte vor, dass die Reaktionen darauf Unternehmer und Künstler des Karnevals sensibilisieren würden, ebenso wie öffentliche Stellen, die Presse, die finanzierenden Firmen und unsere Landsleute.
Es war ein edler Versuch, allerdings vergebens…

 

Der Grund des Narrentums

 

Also machten wir uns am dritten Tag nach dem ersten Tauchgang auf, den Müll zu entfernen. Vorher mobilisierte ich aber noch einen Freund, der unsere Aktion filmte und dokumentierte, so dass die Möglichkeit eines Fernsehberichtes noch bestehen bliebe.

 

Der Grund des Narrentums

 

Ohne Sauerstoffflaschen und mit nur zwei Stand Up Paddle Brettern und ein paar großen Säcken waren wir vier mutige Taucher, die an diesem Nachmittag  soviel Müll wie möglich vom Meeresgrund entfernten.

 

Der Grund des Narrentums

 

Der Grund des Narrentums

 

Der Grund des Narrentums

 

Der Grund des Narrentums

 

Kurz vor dem Sonnenuntergang hatten wir es schließlich geschafft, den ganzen Müll auf den Fußweg anzuhäufen.

Viele Neugierige, auch Touristen, schauten uns empört an und fragten andauernd, woher dieser Müll käme. Die Antwort lag uns auf der Zungenspitze: Karneval!

 

Der Grund des Narrentums

 

Ich möchte gleich klarstellen, dass ich nicht gegen den Karneval bin, sondern ganz im Gegenteil, ich bin ein Fan aus ganz unterschiedlichen Gründen, aber ich finde, dass die Realität dieses Festes überhaupt nichts gemeinsam hat mit den wunderschönen Szenen, den Berichten voll des Lobes und der exzessiven Euphorie, die von der Presse verbreitet werden. 

Ich weiß um die Verpflichtungen gegenüber den Sponsoren und um den alten Krieg der Eitelkeit und Konkurenz zwischen den Karnevalsfesten in den anderen brasilianischen Bundesstaaten wie Pernambuco und Rio de Janeiro, die ihren Teil dazu beitragen. Hier sehe ich allerdings ein überholtes, überdimensioniert Modell, ohne sozial positive Innovationen, das in die entgegengesetzte Richtung der Entwicklung unserer Stadt rudert und nicht zur nachhaltigen Entwicklung beiträgt.

Dieser Unterwassermüll ist nur ein kleines Zeichen für diese Rückwärtsbewegung. Schlimmer ist, dass dies solidarisch von großen Unternehmen, Künstlern und ganz besonders durch die öffentliche Hand finanziert wird, deren Aufgabe es ist, unsere Sicherheit, Gesundheit und Bildung zu verbessern.

 

Der Grund des Narrentums

 

Der Grund des Narrentums

 

Der Grund des Narrentums

 

Ich nutze die Gelegenheit, um dieselbe Entrüstung über die Großveranstaltungen zu äußern, die während des Sommers am Strand Porto da Barra organisiert werden.

Die Veranstaltungen “Música no Porto” und “Espicha Verão” haben der Stadt nichts Gutes gebracht, abgesehen von der Möglichkeit, tolle Künstler umsonst aus der Nähe zu sehen. Ansonsten sind der Müll, der schlechte Geruch, die Umweltzerstörung, der Urin in den Straßen, die beeindruckende Zahl von Verkaufsständen und die Verschandelung historischer Kulturgüter, ein großes Ärgernis für Qualitätstouristen.

 

Espicha Verão 2010. Foto: João Ramos / Bahiatursa

 

Espicha Verão 2010. Foto: Luciano da Matta / Agência A Tarde

 

Espicha Verão 2010. Foto: João Ramos / Bahiatursa

 

Es ist als sähe man einen schönen Apfel mit glänzender Schale und schmackhafter Erscheinung, der von innen jedoch vollkommen verfault ist…

An jenem Nachmittag sahen wir einen anderen Sonnenuntergang. Der Müllhaufen auf dem Fußweg vor dem  Farol da Barra war zur Attraktion geworden. Und da Gott gütig ist, wurden wir beschenkt durch die Anwesenheit wertvoller Müllsammler, die unsere Säuberung zu Ende führten.

 

Der Grund des Narrentums

 

Was von dieser Aktion, abgesehen von den hervorragenden Bildern, die auf Video dokumentiert wurden, bleibt, ist die Hoffnung, dass die Herren des Karnevals, der Veranstaltungen am Strand Porto da Barra und unsere lieben Narren merken, dass sich etwas ändern muss.

 

Der Grund des Narrentums

 

Der Grund des Meeres verdient nicht diesen glänzenden Haufen und, im Gegensatz zum Asphalt, bringt der Ozean die erlittenen Schäden gewöhnlich mit Gewalt zurück.

Auf dem Grunde des Narrentums herrscht überhaupt keine Fröhlichkeit!

 

Der Grund des Narrentums

 

Fotogalerie

Diashow

Fotos: Francisco Pedro/Global Garbage
francisco.pedro@globalgarbage.org

Fotos von Espicha Verão 2010: João Ramos / Bahiatursa und Luciano da Matta / Agência A Tarde

 

Weitere Artikel von Bernardo Mussi

Karneval weit weg vom Strand

Der Müll braucht ein Lied



Leave a Reply